Wir suchen, Sie finden Münchens Schätze!


Herzlich Willkommen bei der Münchner Schatzsuche.

Wir bieten Ihnen informative und unterhaltsame Spaziergänge zu den kulturhistorischen und literarischen Schätzen der bayerischen Metropole.

Neben thematischen Spaziergängen begleitet die Münchner Schatzsuche ausgewählte Ausstellungen mit einem Führungsprogramm im Deutschen Theatermuseum München. Ab Mitte Mai können Sie dort THEATER!BAU!EFFEKTE! Max Littmanns bestaunen. Sie sind herzlich zu den Sonntagsführungen ab 15. Mai willkommen!

Bei unseren szenischen Spaziergängen erleben Sie, wie König Ludwig II. einsam durch die Maximiliansanlagen flaniert, Annette Kolb beim Friedensengel von ihrem pazifistischen Engagement berichtet, oder Sie lassen sich von einer Wäscherin in die Geheimnisse des Auer Mühlbachs einweihen.

Ab Mitte Juli begrüße ich Sie zu dem neuen Spaziergang "Franziskaner. Flüchtling. Philosoph: Wilhelm von Occkham", der uns vom Alten Hof ins Lehel führen und Licht- und Schattenseiten des Mittelalters in scharfem Kontrast erleben lässt.  

Die Frauenklinik an der Maistraße steuert aktuell auf ein rundes Jubiläum  am 18. Dezember zu: 100 Jahre I. Universitätsfrauenklinik. Ihre beeindruckende Architektur und vor allem ihre von namhaften Professoren der Akademie der Bildenden Künste gestaltete Klinikkirche fokussieren wir bei unserer besonderen Führung "Klingende Kirchen im Klinikviertel", die wir für Sie auch musikalisch gestalten.

Wir freuen uns, Sie bei einer Schatzsuche durch München begrüßen zu dürfen!

Ihre Anette Spieldiener (M.A.)
Theaterhistorikerin, Kirchenmusikerin und Leiterin der Münchner Schatzsuche

 

DIE MÜCHNER SCHATZSUCHE WAR DIESES JAHR MIT VON DER PARTIE BEI BOOKUCK!

Am 11. Juni brachen Michael Weiser und ich rund um unseren Lieblingsbuchladen, den BUCHPALAST in Haidhausen zu stündlichen Sternfahrten durch Haidhausen auf. 

Grützners Kultvilla, das Unionsbräu oder die neu gestaltete Kirche im Klinikum rechts der Isar waren Stationen unserer Kurzführungen. In bewährter Weise ließen wir historische Persönlichkeiten des Viertels in Zitatmontagen aus ihrer Zeit berichten. Von Karl Valentin über den in der Revolutionszeit Tagebuch führenden Josef Hofmilller bis zu Ignaz Lumberger  oder Josefa Halbinger spannte sich der Bogen.

Die Freude über die Begegnung mit den Gästen des Buchpalastes und die vielen positiven Rückmeldungen hält an und wir planen schon für das nächste Jahr unsere Sternfahrten fest ins Programm aufzunehmen! Schließlich bietet Haidhausen einen wahren Kosmos an Geschichte und Geschichten!   

BOOKUCK liegt uns am Herzen, da dieser Erlebnistag auf die Vielfalt Münchner Buchhandlungen aufmerksam macht, die mehr sind als nur Verkaufsorte für Bücher. Sie sind Begegnungsstätten, Orte für neue Ideen, Vermittlungsstationen von Kultur, Tankstellen für vielfältigste Gedanken, Inseln für Atempausen, ein Hort für Inspirationen  ... Hoffentlich wird es auch 2017 wieder einen Bookuck-Tag im Kulturkalender Münchens geben!!!